Freiwillige Feuerwehr Ising

Einsatzflut bei Unwetterlage

28.06.2020

Kurz nach 8 Uhr abends wurde die FF Ising, so wie auch viele der Nachbarfeuerwehren zu zahlreichen Unwettereinsätzen gerufen. Ein Baum auf der Straße bei Arlaching war das erste Stichwort für die Alamierung. Da es sich hierbei eher um größere Äste handelete, konnte dies schnell abgearbeitet werden, wobei bereits auf der Anfahrt eine weitere Unfallstelle, bei dem ein Baum ein Fahrzeug tochierte, ausgemacht wurde. Der Fahrer des Fahrzeuges kam glücklicherweise mit dem Schrecken und leichten Beschädigungen am Fahrzeug davon. Zur Sicherheit verblieb die FF Ising noch an der Unfallstelle bis, der ebenfalls alamierte Rettungsdienst eintraf um Verletzung sicher auszuschließen.
Noch vor der Abfahrt wurden wir bereits über zwei weitere Bäume auf der Strecke von Seebruck nach Chieming informiert.

Bei der folgenden Kontrolle konnten zwei große umgefallene Bäume ausgemacht werden, welche die Fahrbahn vollständig blockierten. In Verbindung mit der Polizei wurde die Straße vorübergehend komplett gesperrt. Nach ca. 50 Minuten waren beide Bäume beseitigt und die Fahrbahn wieder freigegeben.

Nachdem der Sturm im Isinger Einsatzgebiet bereits abgeklungen war, konnte nach kleineren Aufräumarbeiten auf einer letzten Kontrollfahrt wieder das Gerätehaus angesteuert werden.

Kaum an der Wache angekommen wurden wir durch Chieminger Kameraden informiert, dass im Bereich Egerer ein Firmengelände unter Wasser stand, welches durch die zahlreichen Einsätzen der FF Chieming nicht selbst zeitnah abgearbeitet werden konnte. Ein weiteres Mal machten wir uns auf den Weg um Hilfe zu leisten.

In Egerer angekommen stellten wir größere Wassermengen vor LKW Laderampen fest, welche bereits teilweise in die Eingangsbereiche des Gebäudes eindrangen.
Glücklicherweise war noch kein größerer Schaden enstanden. Da auch in der näheren Umgebung die Ableitung des Oberflächenwasser deutlich überstrapaziert wurde, war ein Abpumpen nicht möglich. Stattdessen konnte durch die Öffnung der umliegenden Abflussschächte ein besserer Abfluss geschaffen werden, sodass das aufgestaute Wasser langsam weniger wurde.
Dieser letzte Einsatz konnte nach circa einer Stunde für beendet erklärt werden. Gegen 23:30 Uhr konnte sich die FF Ising bei der deutlich verstärkten Mannschaft der Integrierten Leitstelle Traunstein wieder einsatzbereit auf der Wache zurückmelden.

Leider galt dies noch die für alle Wehren im Landkreis. Viele Kamderaden mussten bis tief in die Nacht den Schäden des Unwetters Herr werden. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Website des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein

Informationen:

Letzter Einsatz:

01.08.2020
Dachstuhl in Brand

Nächster Termin:

16.11.2020
Wissenstest

GrisuHilft - Hilf mit

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung